www.suedafrika.iwagner-reisen.de
www.suedafrika.iwagner-reisen.de
Sprachkurs in Südafrika
Neue Navigation

Lesotho und Swasiland

Wer in Südafrika Urlaub macht, sollte sich die zwei kleinen Nachbarländer Lesotho und Swasiland nicht entgehen lassen. Diese Länder bieten nicht nur atemberaubend schöne Naturlandschaften und noch authentische afrikanische Kultur, sondern bieten auch den Vorteil, dass man überall mit dem südafrikanischen Rand bezahlen und man den gleichen Adapter für das Stromnetz verwendet kann. Zudem wird oftmals Englisch gesprochen und die Zeit ist gleich wie in Südafrika.

Lesotho

Das Königreich Lesotho ist ein demokratischer, souveräner Staat vollständig eingekesselt von Südafrika und befindet sich genau zwischen Durban und Bloemfontein. Das Land, ungefähr in der Größe von Belgien, zeichnet sich durch seine hohe Lage und unberührte Natur aus. Der niedrigste Punkt von 1.400 m über dem Meeresspiegel ist der höchste niedrigste Punkt weltweit. Der größte Teil des Landes befindet sich über 1.800 m. Aufgrund dieser extremen Höhe ist es in Lesotho das ganze Jahr über etwas kühler; im Sommer können aber durchaus Temperaturen von bis zu 30 Grad erreicht werden. Im Sommer gibt es auch den höchsten Niederschlag und von Mai bis September fällt in den Hochgebirge Schnee, was Lesotho zu einem der wenigen Skigebiet in Afrika macht.

Die Hauptstadt Maseru mit dem königlichen Palast liegt im Flachland im Nordwesten des Landes und ist ein guter Ausgangspunkt für die Reise. Aber das wahre Highlight ist die Natur, die ein Paradies für Wander- und Bergfreunde ist. Die Bergketten sind in verschiedene Naturreservate eingeteilt und von zahlreichen Routen, die gerne auch mal mehrere Tage dauern, durchzogen. Diese bieten eine fantastische Möglichkeit, unberührte, wilde Berglandschaft mit gezackten Gipfeln, Steilwänden, reißenden Flüssen und tosenden Wasserfällen, entlegenen Dörfern und einer einzigartigen Tier-- und Pflanzenwelt zu erkunden. Zu den beliebtesten Aktivitäten gehören Wandern, Mountainbike fahren, Klettern und Abseilen, Angeln sowie Touren mit dem Geländewagen und auf den bekannten Basuto Ponys, dem Haupttransportmittel in den Bergen. An den Hängen des Mahlasela Passes befindet sich das einzige Skigebiet des Landes. Ein Skilift ist vorhanden und Ausrüstung wird an verschiedenen Stellen verliehen. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist der Katse Damm im Malibamat´so River, der zweitgrößte Damm in Afrika.

Die Menschen von Lesotho, Basotho genannt, sind bekannt für ihre herzliche Gastfreundschaft und Freundlichkeit. Auf den verschiedenen Routen kommt man an unterschiedlichen kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten wie dem Thaba Bosiu Denkmal auf einem Plateau vorbei und besonders bei Übernachtungen in Privathäuser, sogenannte Homestays, kann man die Basotho-Kultur hautnah erleben. Unterkünfte findet man in Lesotho fast überall, sei es in einem Hotel oder Bed and Breakfast, auf einem Campingplatz oder in einer der vielen Hütten für Selbstversorger. Eine gute Übersicht der vorhandenen Schlafmöglichkeiten findet man auf visitlesotho.travel/travel/Accommodation.aspx.

Allgemeine Hinweise zu Lesotho

Es gibt insgesamt 14 Grenzübergänge und besonders die Fahrt über den Sani Pass ist ein sehenswertes Naturerlebnis, allerdings nur für Geländewagen zu empfehlen.

Zu beachten ist, dass man in Lesotho Distanzen nicht unterschätzen darf. Da das Land überwiegend aus bergigem Terrain besteht und die Straßen nur bedingt ausgebaut sind, braucht man für viele Strecken länger. Eine 120-km-Reise kann schon mal drei Stunden dauern. Zudem sollte man beachten, dass die Straßen oftmals eng und übersichtlich sind sowie einen Vierradantrieb erforderlich machen. Außerdem sollte man täglich auf das Wetter achten, da bei plötzlichem Schneefall Pässe geschlossen werden können. Es herrscht Linksverkehr.

In Lesotho sind sowohl der Loti (Plural: Maloti) als auch der Rand offizielle Währungsmittel. Der Loti ist 1:1 an den Rand gekoppelt. Kreditkarten werden mancherorts akzeptiert.

Bei Touristenaufenthalt von bis zu drei Monaten benötigen deutsche, österreichische und Schweizer Touristen kein Visum, allerdings muss man bei der Einreise ausreichend Mittel für die Aufenthaltskosten nachweisen können sowie ein Rückflugticket mit gebuchtem Rückflugtermin vorzeigen. Zudem müssen minderjährige Alleinreisende eine schriftliche Einverständniserklärung beider sorgeberechtigter Elternteile vorlegen; bei Minderjährigen, die mit nur einem Elternteil reisen, ist eine Zustimmungserklärung des anderen Elternteils erforderlich.

Zur eigenen Sicherheit sollte man das Herumlaufen draußen nach Einbruch der Dunkelheit meiden und besonders bei Touristenattraktionen auf sein Hab und Gut, das schließt auch das Auto ein, achten. Die Zahl der Diebstähle hat in den letzten Jahren stark zugenommen.

Das Fotografieren vom königlichen Palast sowie von Regierungsgebäuden, dem Flughafen und anderen öffentlichen Gebäuden, Militärfahrzeugen und uniformierte Personen ist untersagt. Homosexuelle Handlungen in der Öffentlichkeit stehen unter Strafe.

Als zusätzliche Reiseimpfung wird bei Kurzaufenthalten Hepatitis A empfohlen und bei Langzeitaufenthalt sind Impfungen gegen Hepatitis B und Tollwut, die im südlichen Afrika tödlich verlaufen kann, ratsam. Aufgrund der Höhe besteht keine Malariagefahr in Lesotho.

Swasiland

Das Königreich Swasiland im Nordosten von Südafrika ist von drei Seiten von Südafrika umgeben und grenzt auf der anderen Seite an Mosambik. Mit nur gut 17.000 km2 gehört diese absolutistische Monarchie zu den kleinsten Ländern auf dem Kontinent. Dennoch ist die Landschaft vielfältig und variiert zwischen einem kühlen Hochland und einem heißen, trockenen Flachland, wobei es überwiegend im Sommer regnet. Die Hauptstädte des Landes heißen Lobamba (traditionell, Sitz der Legislative) und Mbabane (Regierungssitz, größte Stadt).

Eines der Dinge, die Swasiland so besonders machen, sind die ausgesprochen freundlichen Menschen, die bis heute fest mit ihrer Kultur und ihren Traditionen verbunden sind. Es gibt zahlreiche Veranstaltungen wie die Umhlanga (Schilftanz) und Incwala Zeremonien im August bzw. Dezember sowie verschiedene Einrichtungen wie das Swazi Cultural Village oder Mantenga Cultural Village, die Besuchern einen authentischen Einblick ohne den faden, touristischen Beigeschmack in das Leben der Swasi bieten. Tanz und Musik sind fester Bestandteil in der Swasi-Kultur und ein weiteres nennenswertes Event ist das jährliche Bushfire Festival im Mai mit den besten Künstlern des Landes. Zudem sind die Swasi bekannt für ihre handgefertigten Kunstwerke, die man auf den zahlreichen traditionellen Märkten erwerben kann.

Natürlich gehören auch die Landschaft und die wilden Tiere zu den Sehenswürdigkeiten des Landes. In Nationalparks wie dem Hlane Royal National Park, Malolotja Nature Reserve oder Mkhaya Game Reserve können Besucher bei Safaris die vielfältige Tierwelt bewundern. Großwild, Raubkatzen und Reptilien sowie über 500 verschiedene Vogelarten sorgen für viel Abwechslung. Zudem finden sich über 3500, teil endemische Pflanzen in dem kleinen Land. Besonders im Malolotja Nature Reserve und im Mlawula Nature Reserve bekommt man Teppiche von blühenden Wildblumen und seltenen Bäumen zu Gesicht. Bei Wanderungen in Hochland erlebt man atemberaubende Berglandschaften, tosende Wasserfälle und skurrile Felsformationen und Höhlen. Das Angebot an Outdoor-Aktivitäten ist vielfältig und spannt sich von reiten, klettern und wandern über fischen und Whitewaterrafting bis hin zu Touren mit dem Mountainbike oder Quad Bike. Auf den Dämmen und Flüssen werden auch Bootsausflüge angeboten.

Allgemeine Hinweise zu Swasiland

Entlang der 430 km langen Grenze befinden sich insgesamt elf Grenzübergänge, die meist 24 Stunden geöffnet sind.

Die Straßen sind nur beschränkt ausgebaut und teilweise in einem schlechten Zustand. Daher sollte man beim Autofahren besondere Vorsicht walten lassen, auch was das Verhalten der anderen Verkehrsteilnehmer bzw. freilaufender Tiere betrifft. Gefahren wird auf der linken Seite.

Die Währung in Swasiland ist der Lilangeni (Plural: Emalangeni), der an den südafrikanischen Rand gebunden ist und im Verhältnis 1 zu 1 steht. Man kann sowohl mit Emalangeni als auch Rand in Swasiland bezahlen. Generell empfiehlt es sich Bargeld aufgrund des besseren Wechselkurses vor Ort umzutauschen zu lassen, aber nicht zu viel. Vielerorts werden Kreditkarten akzeptiert.

Deutsche, österreichische und Schweizer Touristen erhalten bei der Einreise ein 30-tägiges Touristenvisum, das für maximal weitere sechzig Tage verlängert werden kann. Minderjährige, die alleine reisen, benötigen eine schriftliche Einverständniserklärung beider sorgeberechtigter Eltern. Wenn nur ein Elternteil mit minderjährigen Kindern reist, benötigt dieser eine Zustimmungserklärung des anderen Elternteils.

Öffentlichen Gebäuden und Militäreinrichtungen dürfen nicht fotografiert werden. Zudem sind auch für die Gesellschaft Swasilands homosexuelle Beziehungen inakzeptabel und die öffentliche Zurschaustellung gleichgeschlechtlicher Neigungen kann mit Strafen geahndet werden.

Neben den Standardimpfungen werden für Kurzaufenthalte Hepatitis A und Typhus-Impfungen sowie Hepatitis B und Tollwut bei Langzeitaufenthalt empfohlen. Das Malariarisiko ist gering.

Quellen: www.visitlesotho.travel, www.thekingdomofswaziland.com, www.afriski.co.za, www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/Nodes/SwasilandSicherheit_node.html, www.welt-steckdosen.de, www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/Nodes/LesothoSicherheit_node.html, www.welt-steckdosen.de, www.visitlesotho.travel, www.thekingdomofswaziland.com, www.afriski.co.za, www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/Nodes/SwasilandSicherheit_node.html, www.welt-steckdosen.de, www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/Nodes/LesothoSicherheit_node.html, www.welt-steckdosen.de, www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation/land/lesotho/, www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation/land/swasiland/

Alexandra Seiler



Ihr Kommentar dazu:
Titel:

Autor:

Beschreibung:


Spam (bitte geben Sie hier die Zahlen aus dem Bild ein, um Ihre Anfrage abzusenden - dies ist ein Schutz gegen Spam): 



Hinweis: Ihr Kommentar wird erst nach der Prüfung durch einen Admin freigeschaltet. Ihr Kommentar muss sich auf den Artikel dieser Seite beziehen.
Bei sonstigen Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte direkt an uns oder benutzen Sie unser Forum.

Admin schreibt:
Kommentare
Es ist noch kein Kommentar zu diesem Artikel vorhanden.

 

Impressum | Kontakt | Unsere Richtlinien/Nutzungsbedingungen | Copyright 2010 - 2017 Suedafrika.iWagner-Reisen.de



Neuigkeiten von iWagner:


Ausflüge & Touren in Malta

Auf dem Reiseportal ToursInMallorca.com finden Sie die besten Touren die Mallorca zu bieten hat. ... mehr

Wagner Sprachreisen WM- & Sommer-AngebotWagner Sprachreisen WM- & Sommer-Angebot

WOW-Angebot für Schüler und Studenten
20 % WM-Bonus auf unseren Sprachkurs diesen Sommer. Buche bis zum 30. Juni und sichere dir deinen WM-Bonus für jede Reisezeit in 2014. Das Angebot gilt für den Allgemeinen Englischkurs mit 20 Stunden pro Woche und dem Intensivkurs mit 30 Stunden in Sliema auf Malta.  ... mehr

Ferienwohnungen in Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Mallorca und weltweitFerienwohnungen in Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Mallorca und weltweit

Mehr als 266.000 Ferienwohnungen stehen für Sie in Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Mallorca und anderen Ländern, Regionen und Städten weltweit zur Auswahl. Suchen, vergleichen und buchen Sie Ihre Ferienwohnung bequem von Zuhause. Gerne erstellen wir Ihnen auch ein Angebot nach Ihren Kriterien (inkl. Anreise und Freizeitprogramm vor Ort), bitte setzen Sie sich mit uns in Kontakt. ... mehr