www.suedafrika.iwagner-reisen.de
www.suedafrika.iwagner-reisen.de
Sprachkurs in Südafrika
Neue Navigation

Südafrikanische Küche

Wie das Land und die Leute ist auch die Küche Südafrikas stark vom Sammelsurium der Kulturen geprägt und man findet hier Einflüsse aus der afrikanischen, burischen, kapmalaiischen und indischen Küche in den regionalen Gerichten. Fleischgerichte stehen bei den Südafrikanern ganz oben und das zeigt sich auch in der Vielfalt der Zubereitung. Hier finden Sie eine Auswahl an den beliebtesten Gerichten und Beilagen aus den unterschiedlichen Kulturen. Rezepte zum Nachkochen können Sie in unserer Rezepte-Spalte.

Aus der Küche der Buren kommen die Favoriten Biltong und Droëwors, getrocknetes Fleisch und Wurst, die meist als Snack gegessen werden. Grillen, Braai genannt, gehört ebenfalls zu den Lieblingsbeschäftigungen der Südafrikaner und auf dem Grill landen meist Boerewors, eine zusammengerollte, würzige Bratwurst, Lammkotletten, Hähnchenkeulen und Steaks von Rind, Schwein oder Wild wie Kudu, Impala, Strauß oder Wildschwein. Traditionell wird ein Steak hier eher gar serviert und nicht blutig. Auch Fisch, besonders Kingklip und Snoek, wird gerne gegrillt. Dazu gibt es meist Kartoffel- und andere Salate sowie Braaibroodjies, auf dem Grill getoastete Sandwiches, meist mit Käse, Tomaten und Zwiebeln. Wenn nicht gegrillt wird, gibt es traditionell Potjiekos. Übersetzt heißt dies Essen (kos) aus einem Topf (potjie). In den schweren Gusseisentöpfen werden über dem Feuer Eintöpfe aller Art (und jeder hat hier seine eigenen Rezepte!) gezaubert. Besonders die West Coast ist bekannt für ihre leckeren Gerichte mit Fisch, Langusten und anderen Meerestieren. Ein ebenfalls beliebtest Gericht ist Vetkoek, frittierte Teigbällchen, die aufgeschnitten und mit Hackfleisch gefüllt werden. Die Buren haben auch eine Vorliebe für Süßspeisen und ihnen verdankt die südafrikanische Küche Leckereien wie Melktert (Milchtarte), Koeksister (süße, frittierte Zöpfe) und Malva Pudding (Biskuitkuchen). Zum Tee und Kaffee gibt es oftmals Rusks, zwieback-ähnliche Kekse, die eingetunkt werden.

Als im 17. Jahrhundert Sklaven aus Indonesien und anderen südasiatischen Staaten ans Western Cape kamen, brachten Sie nicht nur den Islam nach Südafrika, sondern auch eine Reihe an Gerichten aus ihrer Heimat. So wurde die kapmalaiische Küche geboren, bekannt für ihre scharf-würzigen Gerichte. Besonders bekannt und beliebt sind Bobotie, ein Hackfleischauflauf mit Rosinen, Bananen, Chutney und gelbem Reis, sowie Sosaties, marinierte Fleischspieße, und verschiedene Fischeintöpfe.

Die indische Kultur ist in Südafrika ebenfalls stark vertreten, vor allem in Durban und Umgebung, und hat viele indische Gerichte wie Currys, Samoosas (gefüllte, frittierte Teigtaschen) und Chutneys (fruchtig-scharfe Soßen) mitgebracht.

Aus der traditionell afrikanischen Küche hat sich in der Mainstreamküche Chakalaka, eine scharfe Tomaten-Zwiebel-Gewürzsoße, sowie Pap, ein Maispüree, und verschiedene Gemüsebeilagen durchgesetzt. Natürlich gibt es noch viele andere Gerichte, hauptsächlich Eintöpfe, die traditionell in der schwarzen Bevölkerung gekocht werden, die man aber kaum in Restaurants findet.

Auch die portugiesischen, deutschen, britischen und französischen Siedler haben ihr Erbe hinterlassen. Auf die Portugiesen geht zum Beispiel die Prego Roll (Steaksemmel mit Peri-Peri-Soße) zurück und den französischen Hugenotten verdankt Südafrika eine blühende Weinkultur.

Zudem haben sich Kombinationen aus allen Gerichten ergeben und in den gehobeneren Restaurants findet man oft eine Fusion aus afrikanischer und westlicher Küche. Aber auch der einfache Mann auf der Straße hat seine eignen Kombinationen entwickelt, die heutzutage meist als „Street Food“ verkauft werden. Besonders Bunny Chow, ein halber ausgehöhlter Leib Toastbrot gefüllt mit einem Curry, und Gatsby, ein langes Brötchensandwich, das mit so ziemlich allem gefüllt sein kann, haben sich etabliert.

Auch bei den Getränken gaben sich ganz klar typisch südafrikanische Getränke entwickelt. Südafrikanische Weine sind international ein Renner und der Rotwein Pinotage wird nur in Südafrika angebaut. Ein weiterer exklusiver Exportschlager ist der Rooibos-Tee (Rotbuschtee). Natürlich wird hier auch gerne Bier getrunken und es hat sich in den letzten Jahren eine Craft-Beer-Kultur entwickelt, bei der Biere in verschiedenen Geschmacksrichtungen aus Mikrobrauereien kommen. Umqombothi ist ein aus Maismehl gebrautes traditionelles Bier der Xhosa. Bei den Softdrinks steht Traubensaft oder Apfelsaft mit Kohlensäure sowie Eistee ganz oben auf der Liste.

Für die etwas mutigeren Esser bietet Südafrika auch etwas ausgefallenere Gerichte wie Krokodilsteak, Schafskopf (Smilie genannt, weil es aussieht, als würde das Schaf grinsen) oder gegrillte Mopani Würmer. Diese Gerichte stehen für gewöhnlich nicht auf der Speisekarte und man muss schon gezielt danach suchen. Fündig wird man am ehesten in Restaurants in Townships oder im Busch.

Natürlich hat auch die internationale Küche längst ihren Einzug gehalten und neben den einheimischen Gerichten stehen Pizza, Pasta, Burger, Sushi, Thai und Chinesisch auf dem Speiseplan. Südafrika ist eben auch in der Küche eine wahre Regenbogennation!

Quellen: www.wikipedia.org/wiki/South_African_cuisine, www.country.southafrica.net/country/us/en/articles/entry/traditional-south-african-food-enus, www.capetownmagazine.com, www.wordsense.eu/prego_roll, www.south-africa-tours-and-travel.com/south-africa-food.html

Alexandra Seiler



Ihr Kommentar dazu:
Titel:

Autor:

Beschreibung:


Spam (bitte geben Sie hier die Zahlen aus dem Bild ein, um Ihre Anfrage abzusenden - dies ist ein Schutz gegen Spam): 



Hinweis: Ihr Kommentar wird erst nach der Prüfung durch einen Admin freigeschaltet. Ihr Kommentar muss sich auf den Artikel dieser Seite beziehen.
Bei sonstigen Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte direkt an uns oder benutzen Sie unser Forum.

Admin schreibt:
Kommentare
Es ist noch kein Kommentar zu diesem Artikel vorhanden.

 

Impressum | Kontakt | Unsere Richtlinien/Nutzungsbedingungen | Copyright 2010 - 2017 Suedafrika.iWagner-Reisen.de



Neuigkeiten von iWagner:


Ausflüge & Touren in Malta

Auf dem Reiseportal ToursInMallorca.com finden Sie die besten Touren die Mallorca zu bieten hat. ... mehr

Wagner Sprachreisen WM- & Sommer-AngebotWagner Sprachreisen WM- & Sommer-Angebot

WOW-Angebot für Schüler und Studenten
20 % WM-Bonus auf unseren Sprachkurs diesen Sommer. Buche bis zum 30. Juni und sichere dir deinen WM-Bonus für jede Reisezeit in 2014. Das Angebot gilt für den Allgemeinen Englischkurs mit 20 Stunden pro Woche und dem Intensivkurs mit 30 Stunden in Sliema auf Malta.  ... mehr

Ferienwohnungen in Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Mallorca und weltweitFerienwohnungen in Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Mallorca und weltweit

Mehr als 266.000 Ferienwohnungen stehen für Sie in Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Mallorca und anderen Ländern, Regionen und Städten weltweit zur Auswahl. Suchen, vergleichen und buchen Sie Ihre Ferienwohnung bequem von Zuhause. Gerne erstellen wir Ihnen auch ein Angebot nach Ihren Kriterien (inkl. Anreise und Freizeitprogramm vor Ort), bitte setzen Sie sich mit uns in Kontakt. ... mehr