www.suedafrika.iwagner-reisen.de
www.suedafrika.iwagner-reisen.de
Sprachkurs in Südafrika
Neue Navigation

Xenophobie

Südafrika ist nicht nur für Europäer und andere Urlauber ein attraktives Land. Auf für viele Afrikaner aus armen oder von Kriegen zerrüttelten Ländern ist Südafrika als stärkste Wirtschaftskraft im Süden das Paradies auf Erden. Allerdings sieht die Realität oftmals anders aus, meist sehr brutal.

Obwohl Südafrikaner generell herzliche und freundliche Menschen sind, haben die Geschichte und die wirtschaftliche Situation dazu beigetragen, dass Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlinge von vielen Südafrikanern meist aus der unteren Sozialschicht (und das ist immerhin die Mehrheit der Bevölkerung), alles andere als willkommen geheißen werden und xenophobische Angriffe auf afrikanische Ausländer sind keine Seltenheit.

Die Gründe dafür sind vielseitig. 2014 wurde das 20-jährige Bestehen der Demokratie in Südafrika gefeiert, was aber auch zeigt, wie jung das neue Südafrika ist und wie viel Aufklärungs- und Versöhnungsarbeit noch geleistet werden muss. Die Apartheid hat eine tiefsitzende Wunde in der Nation hinterlassen. Die Regierung und verschiedene Organisationen haben teils großartige Arbeit geleistet, die Menschen der Regenbogennation näher zusammenzubringen. Das daraus neu gewonnene Nationalgefühl resultiert bei manchen aber leider auch darin, dass Ausländer nicht gerne gesehen sind und für die hohe Arbeitslosigkeit unter Südafrikanern (24 %) und mangelnde Wohnfläche verantwortlich gemacht werden.

Die Wirtschaft in Südafrika ist zwar boomend im Vergleich zu anderen afrikanischen Ländern, dennoch ist es für Menschen mit kaum Bildung(schancen) unendlich schwierig, Arbeit zu finden, von der sie sich auch ernähren können. 20 % der Südafrikaner leben in extremer Armut und 45,5 % in mittlerer Armut. Die Lebensumstände dieser Menschen sind harsch und die Regierung hinkt seit Jahren mit ihren Versprechen von mehr Arbeit und besseren Wohnsiedlungen hinterher.

Dies führt zu Verzweiflung und man sucht Schuldige, an denen man seinen Frust auslassen kann. Dies wiederum führt dazu, dass Menschen in Mob-Mentalität sich gegen Ausländer wenden und deren Geschäfte und Behausungen plündern und sie in Brand stecken, die Menschen selbst physisch attackieren und teilweise auch ermorden.

Im Mai 2008 und im April 2015 erreichte die Xenophobie in Südafrika landesweite Ausmaße und laut offiziellen Statistiken kamen 62 bzw. 7 Menschen dabei ums Leben. Die Dunkelziffer liegt deutlich darüber. Natürlich kann man nicht alle Südafrikaner über einen Kamm scheren und man würde der Nation damit auch großes Unrecht tun. Viele Südafrikaner aller Hautfarben haben sich vehement gegen diese Gewalt ausgesprochen und sind zu Tausenden gegen Xenophobie auf die Straße gegangen. Aber die Wurzel des Problems ist nicht die Gewaltbereitschaft einiger Menschen (auch wenn dieses Verhalten unentschuldbar ist), sondern die schlechten Arbeits- und Lebensbedingungen dieser Menschen. Es muss sich noch viel in der Regierung, Bildung und in der Wirtschaft ändern, um allen Südafrikanern ein würdevolles Leben und Chancengleichheit zu ermöglichen.

Urlauber sind von diesen Ausschreitungen nicht betroffen, da sich die Angriffe gegen afrikanische Einwanderer und Flüchtlinge richten und meist in Gegenden stattfinden, in die kein Tourist je einen Fuß setzt.

Alexandra Seiler



Ihr Kommentar dazu:
Titel:

Autor:

Beschreibung:


Spam (bitte geben Sie hier die Zahlen aus dem Bild ein, um Ihre Anfrage abzusenden - dies ist ein Schutz gegen Spam): 



Hinweis: Ihr Kommentar wird erst nach der Prüfung durch einen Admin freigeschaltet. Ihr Kommentar muss sich auf den Artikel dieser Seite beziehen.
Bei sonstigen Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte direkt an uns oder benutzen Sie unser Forum.

Admin schreibt:
Kommentare
Es ist noch kein Kommentar zu diesem Artikel vorhanden.

 

Impressum | Kontakt | Unsere Richtlinien/Nutzungsbedingungen | Copyright 2010 - 2017 Suedafrika.iWagner-Reisen.de



Neuigkeiten von iWagner:


Ausflüge & Touren in Malta

Auf dem Reiseportal ToursInMallorca.com finden Sie die besten Touren die Mallorca zu bieten hat. ... mehr

Wagner Sprachreisen WM- & Sommer-AngebotWagner Sprachreisen WM- & Sommer-Angebot

WOW-Angebot für Schüler und Studenten
20 % WM-Bonus auf unseren Sprachkurs diesen Sommer. Buche bis zum 30. Juni und sichere dir deinen WM-Bonus für jede Reisezeit in 2014. Das Angebot gilt für den Allgemeinen Englischkurs mit 20 Stunden pro Woche und dem Intensivkurs mit 30 Stunden in Sliema auf Malta.  ... mehr

Ferienwohnungen in Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Mallorca und weltweitFerienwohnungen in Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Mallorca und weltweit

Mehr als 266.000 Ferienwohnungen stehen für Sie in Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Mallorca und anderen Ländern, Regionen und Städten weltweit zur Auswahl. Suchen, vergleichen und buchen Sie Ihre Ferienwohnung bequem von Zuhause. Gerne erstellen wir Ihnen auch ein Angebot nach Ihren Kriterien (inkl. Anreise und Freizeitprogramm vor Ort), bitte setzen Sie sich mit uns in Kontakt. ... mehr